zurück zu reiten, radeln, relaxen,
 

 home

 zurück zu über uns

Infos für Pferdefans....

Reitunterricht:

Anfänger können hier die ersten Reitversuche wagen. Besonders Pico und Sharif sind lieb und geduldig, beide sind auch Behinderten-tauglich. Neulinge erlernen nicht nur das Reiten, sondern auch die Pflege der Pferde, das Satteln, Zäumen und die Pflege des Lederzeuges. Bei den ersten Schritten werden die Pferde geführt, doch schon bald dürfen die Anfänger im Schritt alleine über den Reitplatz reiten. Erst später kommen Longenstunden hinzu. Anfängerunterricht dauert ca. 1 Std., davon 1/2 Stunde auf dem Pferd, und kostet 17 €.

Fortgeschrittene können hier ihren Sitz verbessern und einzeln oder in der Gruppe Reitunerricht bis ca. A-Niveau nehmen. Eine höhere Ausbildung ist zurzeit leider nicht möglich. Die Pferde reagieren jedoch sehr fein und vermitteln guten Reitern schnell einen Einblick in das Reiten mit feinen Hilfen, bei denen die Gewichtsverlagerung, der zarte Schenkeldruck, das sanfte Zügelannehmen und das schnelle Nachgeben wichtig sind, nicht das leider so verbreitete Sporenpieksen und Riegeln. Wer das in Reinkultur erleben will, kann gerne versuchen, auf dem ungesattelten Pferd mit Halsring zu reiten! Einzelunterricht (ca. 1/2 Stunde Unterricht + Trockenreiten) kostet 17 €, Gruppenunterricht (45 Min. + Trockenreiten, 2-4 Reiter) kostet 15 €.

 

 Aus- und Wanderritte:

Geübte Reiter/innen können gerne mit ausreiten. Zuerst sollten sie sich auf dem Platz mit den Pferden vertraut machen, dann kann's losgehen. Das Gelände ist teilweise sehr steil und steinig und erlaubt oft nur langsames Reiten. Manchmal ist jedoch ein kurzer Galopp möglich. Leider darf man in Portugal an den wenigsten Stränden reiten. Doch auch unsere Berge und Wälder bieten traumhaft schöne Ritte.

Bildergalerie Ausritte
Im Sommer können wegen der Hitze nur kurze Ausritte von max. 2 Stunden, jeweils abends, stattfinden. In den kühleren Jahreszeiten gehen wir gerne auch wanderreiten, vielleicht einige Stunden lang, oder wir machen einen Tagesritt mit Picknick oder einen organisierten Mehrtagesritt mit Übernachtung.

 

Der sommerliche kleine Abendritt kostet 20 € und dauert ca. 1 Stunde oder etwas mehr. Größere Ausritte ab 30 Euro. Tages- und Wanderritte nach Vereinbarung.

Seminare:*

 Dominanztraining (k1)

Respekt und Vertrauen sind die Leitwörter dieser Art von Training. Dabei richten wir uns nach dem, was das Pferd in einer natürlichen Herde erlebt und flößen ihm damit Respekt ein, ohne es zu verängstigen. Dadurch wird sein Vertrauen in den Menschen gefördert. Nach kurzem Üben kann der Trainer sein Pferd durch Körpersprache in allen Gangarten frei laufen lassen, es stoppen und wenden, es ohne Halfter und Leine führen und es abstellen (s.o.), ohne es anzubinden. Dieser Kurs bildet die Grundlage für alle weitere Arbeit.

 Bodenarbeit/Longieren (k2)

In diesem Seminar behandeln wir das Training vom Boden aus, mit Longe, Doppellonge oder ganz ohne. Warum soll das Pferd das machen, was genau soll es machen und wie soll es das machen? Und wie erkennen wir, ob es das richtig macht? Die Bodenarbeit verbessert nicht nur den Gehorsam, sondern auch die Fitness und das Gleichgewicht des Pferdes. Die Arbeit über Stangen fördert die Koordination und die Aufmerksamkeit. Auch andere Hilfsmittel wie diverse Zügel u.ä. werden erklärt und wenn nötig gezeigt.

 Desensibilisierung (k3)

(Gelassenheitstraining)

Viele Pferde sind "guckig", nervös, schreckhaft oder einfach nur ungehorsam. Beim Desensibilisierungstraining lernt das Pferd, in Schrecksituationen ruhig oder wenigstens kontrollierbar zu bleiben und seinem Trainer zu vertrauen. Ein richtig angewendetes Training macht das Pferd auch gegen nicht trainierte Schrecksituationen immum.

 Pferdefitness (k4)

Einfache Handgriffe, Dehnungen, Massagetechniken aus der Physiotherapie, die jedermann anwenden kann. Antworten auf allgemeine Fragen, z.B.: Wie erkenne ich Verspannungen? Siehe auch: Physiotherapie

 Reiterfitness

Auch die Reiter sollen nicht zu kurz kommen. Einige Dehnungs- und Lockerungsübungen, ein bisschen Gymnastik und ein paar Übungen mit einem Stuhl, Gymnastikball oder Trampolin können den Sitz enorm verbessern.

* Die Seminare k1 - k4 bauen aufeinander auf. Man kann jedoch ein einzelnes Seminar buchen. Die Seminare sind jeweils vormittags auf dem Reitplatz. Die theoretische Einführung kostet jeweils 15 € pro Pers./Seminar. Das praktische Training kostet nochmals 25 € pro Pers./Seminar. Die Seminare können auch als mehrtägige Workshops organisiert werden, dabei kommen die Themen aus allen 3 Grundkursen zur Sprache und besondere Fälle wie Verladeprobleme, natürliche Schiefe von Pferd und Reiter und sogenannte Problempferde. Mindestteilnehmerzahl 3 Pers.

Wichtig: Für die Zulassung zum Reiten oder zu den Seminaren muss eine private Unfallversicherung nachgewiesen werden. Beim Reiten besteht grundsätzlich Helmpflicht. Eigene Helme sollten mitgebracht werden, notfalls kann jedoch ein Helm geliehen werden. Bei der Anmeldung zu Reitveranstaltungen muss das Reitergewicht und das reiterliche Können angegeben werden. Unrichtige Angaben hierzu können eine fristlose Kündigung nach sich ziehen.

 

  zurück zu reiten, radeln, relaxen,

 zurück zu über uns

 home