home

 zurück zu über uns
Die Umgebung

 

 Die Umgebung von Monte Alto ist wunderschön. Man hat einen herrlichen Panoramablick, im Norden auf das Monchique-Gebirge, im Süden über den Golfplatz "Palmares" auf das Meer und die Stadt Lagos, im Nordwesten über das Tal des Odiáxereflusses und ansonsten über Landschaft.....

Rechts der Blick über die Laufkoppel mit Solarscheune auf das Monchique.

 

Monte Alto liegt etwa 2 km von der Kleinstadt Odiáxere entfernt. Hier kann man -notfalls zu Fuß- das Nötigste einkaufen. Ansonsten ist dieser Ort nicht sehr interessant. Nur einmal im Monat, jeweils am 4. Montag des Monats, findet hier ein großer Zigeunermarkt mit Viehverkauf statt.

 
Die nächstgelegene Stadt ist Lagos. Eine alte Stadt mit gut erhaltener Stadtmauer, engen Gassen und gemustertem Kopfsteinpflaster. Hier gibt es Fußgängerzonen mit unzähligen Läden, Bars und Restaurants.

 
Nicht nur im Sommer, sondern zu jeder Jahreszeit bei schönem Wetter treten die Gaukler und Musiker in den Gassen und auf den Plätzen auf. Im Kulturzentrum oder imAuditorium finden Musik- und Theaterveranstaltungen statt.

Immer wieder stellen Künstler ihre Gemälde, Skulpturen und anderes z.B. im alten Sklavenmarkt aus.

 

Lagos besitzt ein kleines Museum, eine berühmte Kirche, die innen mit Gold ausgkleidet ist (links), und viele Denkmäler.

 

Sportmöglichkeiten und -veranstaltungen verschiedenster Art gibt es reichlich in und um Lagos herum. An den Stränden kann man segeln, surfen, Tretboot oder Wasserski fahren, tauchen, Gleitschirm segeln oder einfach nur laufen. Es gibt Golfplätze und einen Ultralight-Flughafen.

 Eine Marina für Segler....

 ...und eine Segelschule gleich hinter der Festung, wo auch die Grottenfahrten losgehen und die Felsenstrände anfangen:

Lagos hat traumhafte Strände. Nach Osten hin liegt Meia Praia, nach Süden und Westen hin jedoch liegen kleine, romantische Felsenbuchten mit bizarren Felsformationen.

 

Blick vom Golfplatz über die Bucht von Meia Praia nach Lagos. Und noch einmal vom Strand aus gesehen.
 

Meia Praia ist etwa 7 km von Monte Alto entfernt.

Über Odiáxere erreicht man zuerst die Lagune (Blick über die Dünen und die Lagune auf's Monchique), dann über einen Deich den eigentlichen Strand.

Er ist hier noch nicht so erschlossen wie bei Lagos, wo es viele Strandbars gibt, dafür findet man hier unzählige Muscheln.

 Die Felsküste vor Lagos, hier bei Ponta da Piedade, ist berühmt. Man kann klettern, schnorcheln, sich in kleinen Felsenbuchten sonnen oder eine Grottenfahrt machen.

 

 

 Der Stausee "Barragem da Bravura" liegt ganz in der Nähe. Hier kann man wandern, radeln oder baden.

 

 

Auf dem Foto oben sehen Sie im Hintergrund das Monchique- Gebirge mit seinen beiden markanten Hauptbergen, rechts dem Monte Picota, der kaum erschlossen ist und sich hervorragend zum Wandern eignet, und links dem Monte Foia, den man mit dem Auto erreichten kann. Durch das Städtchen Monchique mit seinem malerischen Wasserrad fährt man in Richtung Gipfel. Zur Linken kann man immer wieder zwischen den Eukalyptusbäumen einen Blick auf die Südküste erhaschen. Entlang des Weges findet man die vielen Restaurants, in denen es das berühmte Hähnchen "Piri-Piri" gibt.  

Vom Gipfel des Foia hat man bei klarem Wetter einen fantastischen Panoramablick auf die Süd- und Westküste und das Hinterland.

Das Monchique ist voller Blumen. Man blickt über die kahlen Vorgebirge mit ihren Seen und Flüssen und erahnt im Hintergrund das Meer.

 

Im Vorgebirge liegt das kleine Thermalbad Caldas de Monchique, das man unbedingt besuchen sollte. Nicht nur wegen des Heilwassers, sonders auch, weil der Ort so romantisch ist.

 

Auf diesem Plätzchen findet im Sommer das Johannisfest statt, mit großem Essen und danach springt man über's Feuer, damit die Wünsche wahr werden ....

Nach Westen hin kann man Sagres, das südwestlichste Ende Europas, besuchen. Hier steht ein ungeheuer lichtstarker Leuchtturm. Dann geht es weiter zur Westküste, die etwa 30 km von Monte Alto entfernt ist. Sie ist leicht mit dem Auto zu erreichen, schöner ist der Weg jedoch zu Pferd oder mit dem Mountainbike.

 

 

Dies war eine kleine Kostprobe der Umgebung von Monte Alto, doch es gibt noch viel mehr zu sehen und zu erleben: die vielen Strände, den Nationalwald bei Barão de São João, die verschiedenen Zoos einschließlich des Delfinariums, die Wasserrutschenparks, die vielen malerischen und kulturell interessanten Orte wie Silves mit seiner maurischen Burg, Alte, Tavira, Faro und auch Lissabon und Sevilla sind ja nur zirca 3 Autostunden entfernt.

 

Silves, Blick von der maurischen Burg
   

 

 home

 zurück zu über uns